Die NaturFreunde - Wer wir sind

Die 1895 gegründete Naturfreundebewegung zählt mit 350.000 Mitgliedern in rund 45 Mitgliedsorganisationen in 17 Ländern weltweit zu den größten Nichtregierungsorganisationen (NGOs).
Allein in Deutschland gibt es 700 Ortsgruppen mit ca. 120.000 Mitgliedern.

 

Die Ortsgruppe Weinheim e.V.
wurde 1920 gegründet, 1933 verboten und 1945 wiedergegründet. Sie hat heute ca. 170 Mitglieder
und bietet ihren Mitgliedern, Freunden und Gästen ein umfangreiches Programm unterschiedlichster Aktivitäten.
Das Trommhaus zu erhalten, zu bewirtschaften und gegebenenfalls zu verbessern ist eine der Hauptaufgabe des Vereins.

 

Gegründet

wurden die Naturfreunde im Jahr 1895 in Wien von den österreichischen Sozialisten Dr. Karl Renner, dem Schöpfer des internationalen Abzeichens, dem Sensenschmied Alois Rohrauer und, allen voran, dem Volksschullehrer Georg Schmiedel.

 

Wir sind

eine internationale und demokratisch organisierte Bewegung, die sich für ökologische und sozialpolitische Themen einsetzt. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht eine nachhaltigen Entwicklung von Umwelt und Gesellschaft auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.
Wir sind parteipolitisch und religiös unabhängig, und entsprechend engagieren wir uns vielfältig.
Seit 1897 ist das Vereinsorgan die Zeitschrift "NaturFreundiN".

 

Wir stehen für:

  • Umwelt- und sozialgerechte Gestaltung von Tourismus- und Freizeitaktivitäten
  • Schutz des Natur- und Kulturerbes
  • Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Wir engagieren uns:

  • Natur vermitteln
    Die Erhaltung unserer Landschaft sowie die Vermittlung der biologischen Vielfalt sind seit jeher zentrale Anliegen der Naturfreunde.
  • Nachhaltiger Tourismus mit Respekt
    Wir setzen uns für eine sozial, kulturell und ökologisch verträgliche Entwicklung des Tourismus ein.
  • Klima schützen
    Wir engagieren uns aktiv im Umwelt- und Klimaschutz und organisieren Kampagnen und Projekte.
  • Nachhaltige Regionalentwicklung
    Wir unterstützen mit unseren Aktivitäten Regionen bei der Etablierung eines nachhaltigen Tourismus.
  • Politisches Engagement
    Wir betreiben Lobbying, Aufklärungsarbeit und intensive Netzwerkaktivitäten zu umwelt-, klima- und sozialpolitischen Themen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.
  • Weltweite Solidarität
    Wir initiieren interkulturelle Projekte und Begegnungen und stehen für ein faires Miteinander und für soziale und ökologische Verantwortung.

 

Es lohnt sich, Naturfreund zu sein:

  • Naturfreunde erleben erholsame Tage bei sportlicher Betätigung. In den Bergen wird das Skilaufen, Bergsteigen und -wandern , auf Flüssen und Seen der Wassersport zum unvergesslichen Erlebnis.
  • Naturfreunde reisen in fremde Länder, um andere Menschen und Kulturen kennen und verstehen zu lernen.
  • Naturfreunde treten ein für Natur- und Landschaftsschutz, für internationale Gesinnung und Völkerverständigung.
  • Naturfreunde suchen in der kritischen Auseinandersetzung mit Kunst, Literatur, Theater, Film und Musik Verständnis für das kulturelle Schaffen der Vergangenheit und der Gegenwart. Gesellschaftspolitische Zusammenhänge werden diskutiert.
  • Naturfreunde haben über 1000 Naturfreundehäuser und Ferienheime geschaffen, die vorrangig Kindern, Jugendlichen und Familien offenstehen. Sie haben Kinder- und Jugendgruppen gebildet, in denen die Liebe zur Natur und zu den Menschen geweckt wird. Dabei wird immer eine sinnvolle Freizeitgestaltung angestrebt.
Download
Mitglied werden
Aufnahmeschein_Weinheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.3 KB